Kaufmännische Berufsschule

Foto kbsDas System der Dualen Berufsausbildung ist ein Markenzeichen der deutschen Wirtschaft wie „Made in Germany“. Kennzeichnend hierfür ist die enge Kooperation zwischen den Betrieben und der Berufsschule. Die Auszubildenden befinden sich an 3 bis 4 Tagen in der Woche im Betrieb und lernen dort die praktischen Grundlagen des angestrebten Berufs. Ergänzend hierzu besuchen die Auszubildenden die Kaufmännische Berufsschule, in deren Unterricht einerseits die fachtheoretischen, wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden und andererseits die allgemeine Bildung vertieft wird.

 

Ablauf und Voraussetzung

Die Voraussetzung ist der Abschluss eines Ausbildungsvertrages in einem der unten aufgeführten kaufmännischen Ausbildungsberufe. Der Betrieb meldet den Abschluss des Ausbildungsvertrages an die Industrie- und Handelskammer und meldet auch die Auszubildenden an der zuständigen Berufsschule an. Je nach Ausbildungsberuf sind die Schüler 1,5 – 2 festgelegte Wochentage in der Schule und den Rest der Woche in den Betrieben.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Eine Verkürzung auf 2,5 oder auch 2 Jahre ist grundsätzlich möglich. Eine solche Lehrzeitverkürzung kann von Anfang an vereinbart sein oder auch aufgrund der Leistungen des Azubis nach Absprache mit Betrieb und IHK später erfolgen.

Abschluss

Am Ende schreiben die Auszubildenden eine Schulabschlussprüfung. Diese ist zugleich schriftlicher Teil der Berufsabschlussprüfung. Bei der zuständigen Kammer (in der Regel die IHK) erfolgt dann eine  mündliche und / oder praktische Prüfung.

Im Anschluss an eine Ausbildung können die Absolventen entweder in ihrem erlernten Beruf arbeiten oder sich schulisch weiterbilden. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne diesbezüglich. An der Kaufmännischen Schule bestehen dazu folgende Möglichkeiten:

Für Hauptschüler gibt es die Möglichkeit nach bestandener Prüfung einen mittleren Bildungsabschluss anerkannt zu bekommen. Mit diesem stehen dann weitere schulische Möglichkeiten zur Auswahl. Dazu sind folgende Vorraussetzungen notwendig:

  • Durchschnittsnote des Berufsschulabschlusszeugnisses mind. 3,0 (ohne Religion)
  • erfolgreicher Abschluss einer Berufsausbildung mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren
  • Fremdsprachenkenntnisse mit mindestens fünfjährigem Fremdsprachenunterricht mit der Abschlussnote ausreichend

Ausbildungsberufe an der Kaufmännische Schule

 

Anmeldung

Hier finden Sie das Anmeldeformular