Kaufmännische Schule Heidenheim erneut als „Eliteschule des Fußballs“ anerkannt

Kaufmännische Schule Heidenheim erneut als „Eliteschule des Fußballs“ anerkannt
Eliteschule des Fußballs
Florian Scheitenberger (FCH Schulkoordinator), Wilfried Gsching (Leiter hsb-Sportinternat), Marc Haist (Schulverbund im Heckental), Simone Maiwald (Bürgermeisterin der Stadt Heidenheim), Annemarie Mayr-Kälble (Max-Planck-Gymnasium), Jörg Bantleon, Stefan Bader (Kaufmännische Schule Heidenheim), Jürgen Bastendorf (Leiter HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum).

Fußballtalente werden in Heidenheim weiterhin in besonderem Maße gefördert. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat das Verbundsystem von Leistungsfußball und Schule in Heidenheim für weitere drei Jahre als „Eliteschule des Fußballs“ ausgezeichnet. Bereits seit Februar 2016 sind das Max-Planck-Gymnasium, die Kaufmännische Schule, der Schulverbund im Heckental sowie das Sportinternat des Heidenheimer Sportbundes (hsb) Partner des 1. FC Heidenheim 1846 und des HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrums. Die erneute Zertifizierung fand im Rahmen einer Überprüfung der eingereichten Unterlagen sowie bei einem Vor-Ort-Termin am 16. und 17. Juli 2019 in Heidenheim statt.