Seite wählen

“3. Wurzel aus 22 kann ich ziehen, aber nen Kaufvertrag verstehe ich nicht”  – also ich hab am WG beides gelernt.

Lena, WG Schülerin

Durch das WG bin ich perfekt für das Studium vorbereitet gewesen.

Marcel, WG Schüler

motivierte Lehrer und super Ausstattung

anonym, WG Schüler/Schülerin

Das Wirtschaftsgymnasium ist ein berufliches Gymnasium, das wirtschaftswissenschaftlich Interessierte in 3 Jahren zum Abitur führt und studien- sowie berufsbezogene Bildungswege eröffnet.

Neben den allgemeinbildenden Fächern Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Geschichte mit Gemeinschaftskunde, Wirtschaftsgeographie und Sport liegt der besondere Schwerpunkt in den Bereichen Volks- und Betriebswirtschaftslehre, wirtschaftliches Rechnungswesen mit Buchführung/Bilanzierung, sowie in der Informatik.

In den Jahrgangsstufen 1 und 2 können weitere individuelle Schwerpunkte gesetzt werden. Der obige Fächerkanon wird durch die Ergänzungsfächer Global Studies, Wirtschaftsinformatik und privates Vermögensmanagement ergänzt.

StD Axel Marterer

StD Axel Marterer

Stellv. Schulleiter / Abteilungsleiter Wirtschaftsgymnasium

Für Informationen oder ein persönliches Beratungsgespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Schreiben Sie dazu einfach eine Nachricht oder vereinbaren Sie einen Termin über das Sekretariat

Aufnahmevoraussetzungen
  • Realschulabschluss, Werkrealschulabschluss, Realschulabschluss an einer Gemeinschaftsschule, oder die Fachschulreife, wobei im Durchschnitt der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens die Note “befriedigend” erreicht sein muss, und in jedem dieser Fächer mindestens die Note “ausreichend”.
  • Schülerinnen und Schüler eines Gymnasiums (G8) benötigen ein Versetzungszeugnis in die Klasse 10 oder in die Jahrgangsstufe 1.
  • Schülerinnen und Schüler eines Gymnasiums (G9) benötigen ein Versetzungszeugnis in die Klasse 11.
  • Schülerinnen und Schüler einer Gemeinschaftsschule ein Versetzungszeugnis in eine gymnasiale Oberstufe.
Abschluss

Abiturprüfung zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife.

Die allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen Universitäten und Hochschulen.

Aufstiegsmöglichkeiten
  • Studium an einer Universität, Fachhochschule oder Pädagogischen Hochschule
  • Studium an einer Dualen Hochschule
  • Berufsausbildung in Wirtschaft und Verwaltung

Hinweis:
eine Beschränkung auf bestimmte Fachrichtungen gibt es nicht!

Visits: 1004