Seite wählen

Professionelle Arbeitsweise zwischen Palmen und Regenwald –  Erasmus+ macht`s möglich! 

An der Kaufmännischen Schule Heidenheim wird Fort-und Weiterbildung der Lehrkräfte groß geschrieben, um sich der rasant verändernden Bildungs-und Berufswelt anzupassen und unseren Schülerinnen und Schülern alles Nötige innovativ und up-to-date weiterzugeben.

Wie das ohne Unterrichtsausfall und auf eine horizonterweiternde Weise gelingen kann, zeigen diese zwei Kolleginnen, die mit Erasmus + in unseren europäischen Partnerländern gelernt, vertieft und neue Kontakte geknüpft haben:

  1. “Gamification, kulturelle Vielfalt und Inklusion” auf Martinique Vom 24.03. – 30.03.2024 trafen sich 20 Kolleg*innen aus Deutschland, Holland, Polen und den Azoren auf der französischen Insel Martinique mit dem gemeinsamen Ziel: „Gamification, kulturelle Vielfalt und Inklusion“ vermehrt fürs Lernen nutzen. In Workshops arbeiteten Kolleg*innen beruflicher Schulen, Realschulen und Grundschulen gemeinsam mithilfe von Apps und Tools an digitalen Projektideen – durch den intensiven Austausch konnten dabei vielseitige Ideen und Erfahrungswerte zur Umsetzung von Digitalisierung im Unterricht gewonnen werden. Nach einem straffen Arbeitspensum am Vormittag genossen wir nachmittags an gemeinsamen Ausflügen einen Einblick in die kreolische Kultur, Geschichte und atemberaubenden Landschaftsarten der karibischen Insel. So konnten wir in dieser Woche ganz im Sinne von Erasmus+ „Europa durch persönlichen Austausch näher zusammenbringen“. 

Ein Bild, das draußen, Kleidung, Himmel, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

2. Spanisch für Anfänger in Valencia

In den Osterferien hat die Kollegin einen Anfängerkurs Spanisch in Valencia besucht. Es ging darum die Grundlagen der spanischen Sprache aber auch

Kultur zu lernen, interkulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu diskutieren und die Perspektive zu wechseln von Lehrkraft zu Schülerin, um

ein besseres Verständnis für die Herausforderungen und Knackpunkte zu entwickeln. Fazit: “Die Auseinandersetzung mit der spanischen Kultur war

sehr bereichernd und absolut empfehlenswert!”

Views: 100